Neueste Beiträge

   

Erste Bilder vom Projekt „Forschung fürs Überleben“

 Landau 28. November 2021.

Die Forschungsarbeiten in Chile haben begonnen (1). Die Gruppe um Dr. Guillermo Luna (Universität Coquimbo), die das Monitoring durchführt, hat auf den Inseln Choros 80 Nester und auf Chañaral 40 Nester markiert und dokumentiert das Brutgeschehen in den Nestern.

Die Gruppe um Dr. Alejandro (Universität Andrés Bello, Santiago) hat auf einigen Inseln, u.a. Pan de Azucar, Tilgo Brutpaare gezählt. Die Arbeiten wurden teilweise durch starken Seegang erschwert. Dadurch entstanden nicht geplante Wartezeiten, zu einigen Inseln konnte die Forscher gar nicht übergesetzen. Die Gruppe startet nächste Woche zur 2. Runde der Zählungen.

Nach Abschluss der Zählungen untersuchen beide Gruppen gemeinsam die Nahrungssuche mit GPS-Loggern. Diese Forschungsarbeiten finden bei den wichtigsten Brutinseln Choros und Chañaral statt.

 W.K. 

(1) Die Forschungsarbeiten werden vom Zoo Dresden, dem Förderverein Tierpark Hagenbeck, Hamburg und der Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe gefördert.

(2) s.a. Artikel „Forschung fürs Überleben“

Bilder Islas Ballestas Bilder Islas Ballestas
Bilder Islas Ballestas Bilder Islas Ballestas
   
© SPHENISCO

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.