Alex in La Serena

Liebe Freunde,


ich bin glücklich in La Serena gelandet und nun kann ich es Euch ja auch sagen: Vor meinem ersten Flug war ich ganz schön aufgeregt, mir haben richtig die Flügelchen gezittert.

Aber als ich hier ankam und so lieb von den Kindern und Lehrern des Colegio Aleman Cuatro Esquinas begrüßt wurde, war die Aufregung ganz schnell verflogen. Diejenigen unter Euch, die mich noch nicht so gut kennen, werden sich jetzt fragen warum ich nicht selbst geflogen bin, denn schließlich sind Pinguine doch Meeresvögel? Das stimmt schon, aber wir können gar nicht fliegen, sondern benutzen unsere Flügel nur zum Schwimmen und Tauchen. Aber bis nach Südamerika tauchen? Und wo sollte man da eine Pause machen? Und unterwegs würde man wahrscheinlich auch noch ständig von irgendwelchen Verwandten aufgehalten. Da hätten die Kinder in La Serena aber lange auch mich warten müssen.

Jetzt freue ich mich auf die nächsten Wochen hier in La Serena. Wenn Ihr mögt, dann schaut doch mal auf der Webseite des Colegio Aleman La Serena unter www.dsls.cl nach, da findet Ihr auch einen Bericht über mich.


Bis bald, hasta luego, amigos!

Euer Alex

   
© SPHENISCO