Alexa unterwegs in Sachsen

Liebe Freundinnen und Freunde,


jetzt endlich möchte ich mich auch einmal bei euch melden. Es tut mir leid, dass ihr so lange nichts von mir gehört habt, aber für mich ist das alles noch ziemlich neu und ich bin noch nicht so geübt wie Alex, der ja schon ein „alter Hase“ ist, wie man bei euch Menschen sagen würde.

In den vergangenen Wochen war ich in Sachsen unterwegs und habe zunächst die Grundschule Dippoldiswalde besucht. Dippoldiswalde ist ein Ort mit rund 10500 Einwohnern, der ca. 22 km südlich von Dresden gelegen ist. Die Grundschule Dippoldiswalde ist keine so sehr große Schule, so dass ich die Kinder alle gut kennenlernen konnte. Die Kinder aus der Klasse von Frau Uhlemann haben mich sehr herzlich aufgenommen, so dass ich mich ganz schnell wie zu Hause gefühlt habe. Mit viel Eifer haben sie die gestellten Aufgaben erledigt und ich habe ihnen viel über mich und meine Artgenossen erzählen können. So fiel mir dann auch der Abschied sehr schwer. Aber zum Glück musste ich nicht weit reisen: Nur 8 Kilometer weiter bin ich gefahren, in die Grundschule Höckendorf. Das ist schön, denn so habe ich meine neu gewonnenen Freundinnen und Freunde aus Dippoldiswalde noch ganz in meiner Nähe. Und auch hier in Höckendorf wurde ich ganz nett aufgenommen und ich bin nun ganz gespannt, was sich die Kinder hier für mich einfallen lassen werden. Ich werde euch bald darüber berichten! Großes Pinguin-Ehrenwort!


Eure Alexa

   
© SPHENISCO